Was sind Plaque und Zahnstein?

Plaque (Zahnbelag) und wo Plaque entsteht

Zahnbelag besteht aus Nahrungsresten, Speichel, Bakterien sowie deren Stoffwechselprodukten. Der Zahnbelag lagert sich schneller dort an wo es am einfachsten ist. Bei unseren Zähnen ist das die Zahnzwischenräumen und zwischen Zahnfleisch und dem Zahn. Hier setzen die aktuellen Empfehlungen der Zahnreinigung an. BASS-Technik und Zahnseide + Interdentalbürsten für die Zahnzwischenräume.

.

Entstehung von Zahnbelag

Allerdings ist Zahnbelag keine Erkrankung sondern eher ein Zustand. Denn im Grunde liegt die ganze Zeit ein Biofilm auf unseren Zähnen. Zuerst ist der Speichel vorhanden der die Basis von Zahnbelag bildet. Wenn wir essen oder trinken, sammeln sich auf den Zähnen Speisereste. Diese Speisereste, insbesondere die Zuckermoleküle, fördern die Vermehrung von Bakterien. Diese Bakterien sind fleißige Arbeiter und erzeugen Stoffwechselprodukte die im weiteren Verlauf den Zahnschmelz angreifen können. Wie stark und schnell der Zahnschmelz angegriffen wird hängt von verschiedenen Faktoren ab.

  • Zahnpflege (der wichtigste Punkt)

  • Falsche Ernährung

  • Eng stehende Zähne

  • Keimzusammensetzung im Mundraum

  • Zu geringe Speichelmenge im Mundraum

  • Abstehende Ränder von Kronen oder Füllungen

.

Zahnstein

Wenn Plaque längere Zeit auf den Zähnen liegt, lagern sich Mineralien und Bakterien aus dem Speichel ein. Der Belag wird fester und später hart – das Ergebnis ist Zahnstein. Zahnstein haftet so fest auf den Zähnen, dass es mit häuslichen Maßnahmen nicht entfernt werden kann. Wie schnell sich aus Zahnbelag Zahnstein entwickelt, ist individuell verschieden. Bei empfindlichen Personen kann sich bereits nach zwei Tagen Zahnstein bilden. Zahnstein an sich ist nicht gefährlich für die Zähne oder das Zahnfleisch. Problematisch ist jedoch, dass sich durch seine raue Oberfläche andere Bakterien leichter ansiedeln und erneut Plaque bilden können. Zudem kann durch verschiedene Stoffwechselprozesse unter dem Zahnstein der pH-Wert in diesem Bereich absinken. Dadurch können die Säuren und Bakterien, die sich unter dem Zahnstein befinden, den Zahn schädigen.

.

Die Folgen von Plaque und Zahnstein

Plaque und Zahnstein bilden die besten Voraussetzungen für eine ganze Reihe von Zahnkrankheiten wie:

  • Zahnfäule (Karies),

  • Entzündungen des Zahnfleisches (Gingivitis) oder

  • Entzündungen des Zahn-Halte-Apparates (Parodontitis).

.

.

Mundgeruch durch Plaque

Die Bakterien in dem Zahnbelag können Gase wie Schwefelwasserstoff und Ammoniak entstehen lassen. Insbesondere die Zahnzwischenräume werden noch zu häufig vernachlässigt und können daher gut als Brutstätte für Bakterien dienen. Es sollten dringend Zahnseide und Interdentalbürsten verwendet werden.

Auch auf der Zunge kann sich ein Belag ablagern, daher ist es ratsam die Zunge ebenfalls regelmäßig mit einem Zungenreiniger von Belag zu befreien.

.

.

Plaque entfernen

Plaque ist glücklicherweise einfach zu entfernen. Mit Hilfe von Zahncreme und Zahnbürste ist das entfernen kein Problem. Selbstverständlich sollten hier die empfohlenen Techniken genutzt werden. Einfacher ist es mit einer elektrischen Zahnbürste, sie übernimmt einen Großteil der Präzisionsarbeit. So wird das reinigen mit einer elektrischen Zahnbürste nicht nur einfacher sondern auch effektiver. Viele Nutzer von elektrischen Zahnbürsten sprechen von einem besseren Mundgefühl.

.

Zahnfärbetabletten – Kann ich prüfen wie gut ich putze?

Mit Hilfe von Zahnfärbetabletten gelingt es nach dem putzen, den restlichen Zahnbelag einzufärben. So prüft der Zahnarzt meist bei Kindern das Putzverhalten und kann Empfehlungen aussprechen. Diese Tests sollten nicht häufiger als einmal innerhalb von zwei Wochen durchgeführt werden. Menschen mit einer Jod-Allergie sollten von den Tabletten Abstand nehmen.

.

.

Zahnbelag und Zahnstein vorbeugen (Tipps)

.

.

Professionelle Zahnreinigung

So gelungen wir auch die Zähne reinigen, eine professionelle Zahnreinigung sollte 1-2x im Jahr durchgeführt werden um die Mundhygiene abzurunden.

.

.

Ein sauberer Zahn wird nicht krank!

.

.

Videos zum Plaque

Was ist Plaque

Ohne Plaque keine Zahnkrankheiten!

.

Interessiert Sie auch …

.

Quellen:


Beitrag Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Bitte klicken Sie zur Bestätigung die Checkbox an, dass Sie unseren Datenschutz anerkennen.

Ich erkenne die Datenschutzerklärung der Seite an.